{How to organize your life} Entstapeln mit der Hängeregistratur

Mittwoch, 3. Oktober 2012



Im Zuge meines neuen Büros habe ich mich dazu entschlossen, mir endlich eine Hängeregistratur anzuschaffen, da ich jetzt endlich den Platz dafür habe. Und da diese so super dabei hilft, sich zu organisieren und Ordnung zu halten, will ich euch heute mal zeigen, wie ich mich mit Hilfe der Hängeregistratur organisiere.
Hängemappen gibt es in jedem Schreibwarengeschäft und Hängeregistraturschränke in jedem Möbelhaus (meiner ist vom Schweden).

Nachdem ich alles beisammen hatte, bin ich meine Ablage durchgegangen und habe meine Papiere in verschiedene Kategorien eingeordnet, für die ich dann Mappen erstellt habe.

Ganz vorne in der Hängeregistratur habe ich Sachen, die man immer mal wieder benötigt, eingeordnet. Dies sind Beschriftungen (für die Hängemappen und meine Vorratsgläser), Vorlagen für Briefe und Adressbücher, Visitenkarten und Linienpapier.
Dahinter kommen in einer anderen Farbe Sachen, die ich aufhebe, um sie später zu machen oder die man noch etwas aufheben muss wie Quittungen/Garantieurkunden, Rechnungen für die Steuer, DIY-Vorschläge, Sachen für mein Memory Book und Rezepte, die gekocht werden sollen.
Die dritte Kategorie bilden Sachen, die erledigt werden sollen wie Rezepte, die ich für meinen Rezepteordner abtippen will, Sachen für das Projekt dieses Monats, den Homemanagement-Binder und Sachen, die allgemein abgeheftet werden sollen. Diese Kategorie ist sehr variabel, da sich die Projekte ja ständig ändern und somit auch die Mappeninhalte

Wichtig bei einer Hängeregistratur finde ich, dass diese nicht dazu führt, dass man die Sachen dort "endlagert", da man mit ihr arbeiten muss, denn sonst erledigen sich die Sachen ja auch nicht ;-)

Einige Tipps zum Arbeiten mit der Hängeregistratur:
  1. Ich gehe immer mal wieder eine Mappe durch und gucke ob diese noch aktuell ist oder ob Sachen in den Müll oder einen anderen Ordner kommen sollten.
  2. Alle meine Aufgaben, die in der Hängeregistratur gelandet sind, habe ich natürlich auch auf meiner To-do-Liste, denn sonst würde ich sie vergessen ;-)
  3. Auf die Vorderseite der Mappen kann man wichtige Daten und Adressen für das jeweilige Projekt schreiben und hat so immer alles im Blick.
  4. Wenn ich neue Papiere habe, gucke ich in welche Kategorie sie passen oder erstelle eine neue Mappe.
  5. Besonders praktisch finde ich es, dass ich in meiner vorderen Kategorie Vorlagen für schnelle Briefe habe. So kann ich beim Aufräumen gleich diese Antworten miterledigen.
  6. Gar nicht erst Stapel entstehen lassen, sondern gleich alles einsortieren...da muss ich mich auch noch dran gewöhnen, aber es wird ;-)
  7. Ich fände auch noch Kategorien wie Reisen, Blog etc. gut und werde sie auch noch einrichten. Dort kommen dann die einzelnen kleinen Projekte jeweils in eine Klarsichthülle, dann ist alles beisammen :-)
Wie organisiert ihr eure Papiere? Habt ihr auch eine Hängeregistratur oder wie läuft das bei euch ab?

Heute habe ich mir übrigens einen Briefkopf für meine Briefe als Vorlage mit Word erstellt, sodass ich dann immer direkt meine Briefe schreiben kann, ohne sie noch formatieren zu müssen. Finde ich echt super praktisch und habe sie alleine heute schon mehrmals verwendet!
Ich hatte dafür diese Anleitung und fand sie echt super! Am besten lest ihr erst den Text und macht es dann Schritt für Schritt nach der Präsentation, da im Text einige Sachen ausgelassen werden.

Kommentare:

  1. ...Meine liebste Larissa,
    hier spricht die treuloseste Tomate der Welt...naja ganz so ist es nicht! Letztes Wochenende war hart...am Montag hab ich den ganzen Tag gewaschen und gebügelt, am Dienstag hab ich dann noch den Rest der Wäsche erledigt Julikas Turnanzüge können wirklich nur mit der Hand gewaschen werden und glaub mir sie hat einige, dazu kommen dann noch extrag Caprihosen, Turnhotpans...und ihre Turnschläppchen! Puhhhhhh das war ne scheiß Arbeit sag ich dir! Ja und heute waren wir an der Mosel und sind durch die Weinberge gelaufen...und, jaaa ich habe ganz oft an dich gedacht! Schön wär´s wenn wir das mal gemeinsam machen könnten - oder!?
    Soooo nun aber deine Hängeregistratur find ich klasse...was ich mit meinem Papier mache ...ich hab ein großes Schubfach nur für Papier aber das Problem ähm ja, ich weiß nicht was drin ist! *lach* Ja und ein Privates Briefpapier in Word hab ich schon lange.... ich find es auch einfach nur genial....dazu hab ich mir jede Menge Textbausteine fertig gemacht und muss eigentlich nur noch auswählen.....praktisch!
    Sooo nun aber .... ich muss jetzt noch schnell das Geburtstagsgeschenk für Schätzelein einpacken denn morgen feieren wir Geburtstag!
    Ich schick dir die liebsten Knutschknuddeligstengrüße
    Deine ANke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Larissa,
    ich muss gestehen, dass neben meinem Laptop immer ein kleiner Stapel liegt! Ich versuche zwar, immer alles gleich abzuheften, aber manches braucht man eben noch bzw. man muss noch etwas dazu erledigen! Aber ich versuche zumindest, einigermaßen Ordnung in das Chaos zu bringen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blog ist wirklich toll und macht Lust auf mehr :-) folge dir jetzt.
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.