{22@22} Cake Pops

Dienstag, 10. Juli 2012

Ich habe den ersten Punkt meiner 22@22-Liste erledigt! Wunderbare, leckere Cake Pops :-) Und es war sooo einfach!!!

Zutaten:

1 Marmorkuchen
175g Frischkäse
Puderzucker

Material:

Schaschlikspieße
Schüssel zum Schokolade Temperieren
Topf zum Erwärmen der Schokolade
Gefäß zum Trocknen der Cake Pops


Ich habe einfach einen Marmorkuchen genommen, diesen in eine Schüssel getan und bin so oft mit einem Messer durch den Kuchen gefahren, bis der Kuchen fein zerkrümelt war. Dann habe ich eine Packung Frischkäse (175g) und ca. 3EL Puderzucker dazugegeben und alles zu einem Teig verknetet. Nun habe ich daraus Kugeln geformt und sie einen ganzen Tag lang in den Kühlschrank gestellt, damit sie ordentlich festwerden. Anschließend habe ich Vollmilch- und weiße Schokolade temperiert, Schaschlikspieße erst in die Schokolade getunkt und dann in die Kugeln gesteckt und das Ganze aushärten lassen. Danach habe ich die kompletten Kugeln in die Schokolade getunkt und durch Drehen die Schokolade abtropfen lassen. Dann habe ich sie mit Zuckerkonfetti oder Kokosraspeln bestreut und zum Trocknen in einen Krug gestellt.
Damit es schöner aussieht, habe ich die spitzen Enden der Schaschlikspieße abgeschnitten.

Also meine Kolleginnen waren begeistert und die Cake Pops ganz schnell aufgegessen! Probiert es doch auch mal aus, sehr gut schmecken sie auch jetzt im Sommer direkt aus dem Kühlschrank :-)

Kommentare:

  1. Die sind so wahnsinnig lecker <3
    Dein Rezept muss ich auch unbedingt mal ausprobieren :-)
    Liebste Grüße

    Jestil

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus aber soo ungesund und ich will doch zur Zeit abnehmen ;)
    Aber trotzdem toll für die nächste Party!

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen total lecker aus. Ich glaub, das muß ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.