{How to organize your life} Rezepte

Donnerstag, 9. August 2012

Ich habe mir überlegt, ein Projekt auf diesem Blog zu starten: How to organize your life. Hier soll es um alles gehen, was das Leben leichter und strukturierter macht.
Sei es bei Terminen, beim Aufräumen, beim Planen von Partys oder beim Kochen, denn einfach ist besser!

Wie ihr vielleicht gesehen habt, habe ich in der Navigationsleiste einen Button eingefügt, mit dem ihr zu einer Seite gelangt, auf der ich alle Links zu den einzelnen Posts dieses Projektes sammeln werde.

Heute starte ich mit dem ersten Post dazu.



Wie organisiert ihr eigentlich eure Rezepte?

Meistens ist es doch so: Man hat tausend Kochbücher und dazu noch kistenweise ausgedruckte oder aus Zeitschriften ausgeschnittene Rezeptschnipsel, die man alle unbedingt mal kochen möchte.

Das ging mir genauso...bis ich mich entschlossen habe, jedes Rezept, das ich koche (und das schmeckt), zu fotografieren.
Dann schreibe ich das Rezept stichwortartig auf und füge das Bild ein. Anschließend drucke ich es auf DIN A4 aus und laminiere es ein. So kann ich das Rezept gefahrlos in der Küche liegen haben, ohne dass es ruiniert wird.
Die laminierten Rezepte sortiere ich in einen Ordner ein, der folgende Trennblätter hat:
  • Vorspeise
  • Hauptgerichte vegetarisch
  • Fleisch
  • für Gäste
  • Nachtisch
  • Kuchen
  • Kekse
  • Pralinen & Konfekt
Innerhalb der einzelnen Kategorien sortiere ich die Rezepte grob, z.B. alles mit Nudeln hintereinander. 

Dieses System hat für mich folgende Vorteile:
  1. Ich koche nach und nach alles aus meinen Kochbüchern und von meinen Rezeptschnipseln und behalte nur das, was auch wirklich tauglich ist.
  2. Die Kochbücher, die ich durchgekocht habe, kann ich aussortieren.
  3. Die Rezepte können gefahrlos in der Küche liegen, da ich Spritzer einfach abwischen kann.
  4. Durch das einfache stichwortartige Aufschreiben sind die Rezepte leicht verständlich und ich kann sie auch dem Lieblingsmenschen hinlegen, sodass er es schon mal vorbereiten kann, wenn ich später komme.
  5. Jedes Rezept hat ein Bild, sodass man gleich weiß, was man am Ende für ein Ergebnis hat.
  6. Für die wöchentliche Menüplanung kann ich die sieben Rezepte aus dem Ordner nehmen und anhand derer meine Einkaufsliste schreiben.
Wie organisiert ihr eure Rezepte denn so?



Kommentare:

  1. Oh mein Gott, bist Du ordentlich. Ich hab einen Ordner für Rezepte der auch ordentlich aufgeteilt ist und einen mit bereits getesteten und für gut befundenen Rezepten. Dann gibt es noch lose herumfliegende Seiten aus Zeitungen, die darauf warten einsortiert zu werden. Von meinen unzähligen Kochbücher brauch ich gar nicht anfangen. Deine System ist jedenfalls super.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Prima Idee, die Rezepte einzulaminieren. Mussich mir merken"
    LG aus Schottland, Nessie

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee find ich super und werd das wahrscheinlich jetzt auch so machen.

    Lg Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.