{How to organize your life} Nie mehr die falschen Farben im Kleiderschrank

Mittwoch, 15. August 2012



Kennt ihr diese Farbstreifen aus dem Baumarkt? Mit denen man guckt, ob die Farben zu den Postern etc. passen? Man kann sie einzeln mitnehmen oder einen kompletten Farbfächer kaufen (oder den Liebsten alle Farbstreifen mitnehmen lassen und daraus einen Farbfächer basteln lassen ;-) meiner hat es getan, weil ich ihn unbedingt haben wollte und der Baumarkt unseres Vertrauens ihn nicht verkaufen wollte und er mich damit überraschen wollte :-) )
Warum ich euch das jetzt erzähle und was das mit Kleidung und Ordnung zu tun hat? Bruce Darnell weiß es (und hat es in seinem Buch erklärt)!

Man sucht sich eine Grundfarbe aus, im Sommer z.B. Weiß, dann hält man andere Farbstreifen daneben und kann direkt sehen, welche Farben am besten dazu harmonieren und was einem am besten gefällt.

Man kann auch selbst zu Hause eine Farbberatung machen, indem man die Farbkarten vor dem Spiegel neben das Gesicht hält und schaut, welche Farben einem am besten stehen.  Viel billiger als diese Farbberater und ein Farbfächer hat auch viel mehr Variationen als die Farbmuster eines Farbberaters.

Aber die wichtigste Funktion:
Man kann zu Hause die Farbkarten an die Kleidung halten und den genauen Farbton der Kleidung herausfinden. Dann kann man die Farbkarten mit zum Shoppen nehmen und kann so die perfekt dazu passende Kleidung direkt im Geschäft herausfinden. Sehr praktisch, wenn man für mehrere Kleidungsstücke Kombinationsmöglichkeiten sucht und man nicht den halben Kleiderschrank mitschleppen will.
Was hat das noch mit Ordnung zu tun? Man hat weniger Fehlkäufe im Schrank und somit einen geordneteren leereren Kleiderschrank und darüber freuen wir uns ja alle :-)

Wer es ganz genau machen will, kann so auch den ganzen Kleiderschrank durchgehen und aussortieren, dann muss man die Farbkarten nicht unbedingt verwenden, schließlich hat man die Klamotten ja alle nebeneinander. :-)


Kommentare:

  1. hey, das ist aber eine coole idee!
    werd ich bestimmt auch umsetzen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Larissa, das ist ist eine wirklich geniale Idee, die Farbkarten aus dem Baumarkt zu einem eigenen Farbfächer zusammen zu basteln. Kommt auf meine To-do-Liste :)
    viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.