{sweet sunday} Schokoladiger Saure-Sahne-Kuchen

Sonntag, 30. Juni 2013

Erinnert ihr euch noch an meinen Saure-Sahne-Kuchen, der aus einem Einkaufsunfall entstanden ist?
Ich habe damals nicht nur einen sondern zwei kleinere Kuchen gebacken. Heute zeige ich euch die zweite Version meines Kuchens mit viiiiiel Schokolade sowohl im Inneren als auch Außen mit einer Ganache.


Ihr braucht: 
4 L-Eier oder 5 M-Eier
1 Prise Salz
200g Zucker
eine Packung Schokotropfen
4EL Vanillezucker
200g Öl
200g saure Sahne
360g Mehl
1Pkg. Backpulver

Für die Ganache:
200g Kuvertüre eurer Wahl, ich habe Zartbitter genommen
200g Sahne

Zuerst die Eier trennen. Dann das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.
Zucker, Eigelb, Vanillezucker, Öl, saure Sahne, Mehl und Backpulver miteinander verrühren, dann das Eiweiß und die Schokotropfen unterheben.
Bei 175°C ca. 40-50min backen, zum Ende der Backzeit evtl. Alufolie auf den Kuchen legen, damit er nicht zu dunkel wird. 
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, nehmt ihr ihn aus der Form.


Jetzt könnt ihr euch an die Ganache machen.
Dafür schneidet ihr die Schokolade erst in feine Stücke und gebt sie in eine Schüssel. Dann kocht ihr die Sahne auf dem Herd auf und gießt sie über die Schokolade. Jetzt verrührt ihr Sahne und Schokolade miteinander, sodass die Schokolade schmilzt.
Der Abkühlprozess dauert jetzt einige Zeit. Währenddessen solltet ihr die Ganache immer mal wieder umrühren, dann merkt ihr auch, ob die Konsistenz schon gut ist, um sie auf den Kuchen zu streichen. (Stellt euch einfach vor, wie ich mit der Schüssel auf dem Schoß vor dem Fernseher gesessen habe, sie immer mal wieder umgerührt habe und dabei Madagascar geguckt habe.) Sie sollte sich ungefähr so anfühlen wie die Schokocreme, die man sich aufs Brot schmiert ;-). Mit einem großen Messer könnt ihr dann die Schokolade auf dem Kuchen verteilen und sie festwerden lassen.

Kommentare:

  1. Sieht nach einem wahr gewordenen Kuchentraum aus. Hach, Schokolade in Hülle und Fülle! :) <3

    Beste Grüße
    Rebecca von bambi backt

    AntwortenLöschen
  2. Hi Larissa!!
    Ich habe deien Blog gerade erst entdeckt und bin entzückt! So viele schöne Dinge auf einem Fleck- Ach herrje, ich schwärme :-)
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich echt lecker an und sieht einfach super yummy aus! :)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr lecker - wie diverse andere Rezepte, durch die ich mich hier gerade gelesen haben. Ziemlich demoralisierend angesichts meines Entschlusses, eine Weile weniger Süßes und Schokoladiges zu essen.
    Larissa, ich mache demnächst wieder ein Mitmachmagazin

    AntwortenLöschen
  5. oh wow!!!! Ich will unbedingt auch mehr so richtige Torten backen. Das sieht einfach gleich tausend mal schöner aus. Auf jeden Fall kann sich deine Torte sehen lassen ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.