Winterlicher Sweet Table

Sonntag, 23. Dezember 2012



Ihr Lieben,
ich hatte es schon erwähnt, am Samstag waren meine liebsten Freundinnen zur "Geschenkeübergabe" bei uns. Dazu konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, ein bisschen was vorzubereiten...deshalb gab es einen kleinen winterlichen Sweet Table in Weiß und Silber.
Danach wurden die Geschenke überreicht, die jetzt unter unserem Christbaum liegen und darauf warten, dass ich sie endlich auspacken kann.
Es gab Cake-Pops mit weißer Schokolade nach diesem Rezept, Butterplätzchen in Schneeflockenform mit Zuckerguss und Silberperlen verziert und als Highlight einen Früchte-Schoko-Kuchen mit Marzipan- und Fondantüberzug.
Die Kekse und die Cake Pops waren schnell gemacht, nur die Torte hat mich stundenlang beschäftigt, insbesondere dadurch, dass ich das Fondant selbstgemacht habe.

Früchte-Schoko-Kuchen (leicht verändert aus der Lecker Christmas) 

400g gemischte Trockenfrüchte (Cranberrys, Aprikosen, Rosinen)
350ml Apfelsaft

Trockenfrüchte grob hacken, mit Apfelsaft einweichen und über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag die Früchte abtropfen lassen und den Saft auffangen.

150g weiche Butter
100g brauner Zucker

Butter und Zucker cremig schlagen.

3 Eier
75g feingehackte Zartbitterschokolade
100g Mehl
75g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 EL Kakao

Eier, Schokolade, Mehl, Mandeln, Backpulver und Kakao zu der Buttercreme geben und unterrühren.
Trockenfrüchte unterheben. In die Form füllen (18cm Durchmesser) und Teig glatt streichen.
Bei 175°C ca. 2h backen, nach 1h mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht schwarz wird ;-).
Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen.
 
100g Puderzucker

Abgetropften Saft aufkochen. Puderzucker mit ca. 3 EL Saft verrühren und den Kuchen damit bestreichen.

200g Marzipanrohmasse/ Marzipandecke

Entweder die Marzipanrohmasse dünn ausrollen und dann einen ca. 18cm großen Kreis ausschneiden oder gleich aus der Marzipandecke einen Kreis ausschneiden (Ich habe mich für diese einfachere Variante entschieden, zum Glück!) Den Kuchen damit bedecken und mit Saft bestreichen.

300g weißer Fondant

Den Fondant ausrollen (am besten zwischen zwei Butterbrotpapieren oder Küchenfolien), dann über den Kuchen legen (Ich habe den Kuchen umgedreht auf das Fondant gelegt und ihn danach umgedreht, damit das Fondant nicht reißt, ist mir nämlich beim ersten Versuch passiert.) und überstehende Reste abschneiden. Mit einer Gabel den Rand eindrücken. Aus den Resten Deko ausstechen und mit etwas Wasser auf dem Kuchen befestigen.

Frohe Weihnachten!

Eure Larissa





Kommentare:

  1. Hallo Larissa,
    das sieht ja wieder wundervoll aus!!!
    Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest - lass es Dir gutgehen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hey Larissa mein kleiner Weihnachtsengel,
    endlich, der Tag der Tage ist da und in ein paar Stunden ist es dann endlich soweit BESCHERUNG! Dann ist der Stress vorbei und Ruhe kann auch bei uns einziehn! Gleich wird bei uns der Baum geschmückt und dann etwas relaxt! Dein Prachtstück an Weihnachtskalender habe ich endlich gepostet und der Tee ist einfach nur lecker. Fast jeden Tag hab ich eine Tasse getrunken und jedesmal dabei an dich gedacht! So nun wünschen wir euch von Herzen Frohe und Gesegnete Weihnachten und senden euch die
    Knutschknuddeligstenweihnachtsgrüße
    Deine Anke, die Bloggschmüffelmaus, Jannick & Markus
    PS: Nochmals Danke für das tolle Adventsgeschenk!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.