Essbare Blümchenwiese

Donnerstag, 28. Februar 2013



Wartet ihr auch sehnsüchtig auf den Frühlingsbeginn? Ich dachte ja zwischendurch immer mal wieder "juhu jetzt wird es wieder ein bisschen wärmer" und dann kam am nächsten Tag wieder der Schnee oder der Frost. Gestern war es sogar so glatt, dass ich mich mit Schwung auf das Hinterteil gelegt habe...

Um wenigstens ein bisschen das Gefühl von Frühling zu haben, bin ich momentan am Basteln und Backen von Frühlingshaftem...
Heute zeige ich euch deshalb ein paar pastellige Blümchenkekse zum Kaffee!

Im Prinzip könnt ihr dafür jeden Mürbeteig verwenden. Ich habe euch trotzdem mein Rezept noch einmal aufgeschrieben.
Zum Ausstechen könnt ihr alle Frühlingsmotive benutzen, die ihr in euren Backschubladen findet! Oder ihr schneidet euch selbst Vorlagen aus und fahrt sie mit dem Messer nach.
Dann rührt ihr mit etwas Lebensmittelfarbe und Zitrone den Zuckerguss an und verteilt mit einem Löffel den Zuckerguss von der Mitte der fertig gebackenen Blümchen auf die Blütenblätter.



Mürbeteig für Frühlings-Blümchen
175g weiche Butter mit 225g Zucker schaumig schlagen
1 Ei, 1 Päckchen Vanillezucker, 350g Mehl und abgeriebene Schale einer Zitrone dazu geben und vermischen 
zu einem glatten Teig verarbeiten und 1 Stunde in den Kühlschrank legen
Teig ausrollen und Frühlingsmotive ausstechen
bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 12min backen

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!


Ihr könnt mir jetzt übrigens auch auf Instagram als fraeulein_todoliste folgen!


Eure Larissa

Kommentare:

  1. Zumindest wachsen dann schon mal im Backofen ein paar Blümchen!!!! Aber im Ernst, Deine Kekse sehen wirklich frühlingshaft lecker aus!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. das sieht ja süß aus! :) freu mich auch schon so auf wärmere Zeiten und viel Sonne! :)
    liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön :)
    Die Kekse sind ja toll!!

    Lg, Melanie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.