{Mini-Farm} Neues Projekt

Dienstag, 27. August 2013

Ich bin wieder zurück aus meiner spontanen Blog-Pause :-) Mit einen der Gründe dafür zeige ich euch heute: Wir sind nämlich seit Kurzem stolze Pächter eines 800qm großen Grabelandes ganz in der Nähe unseres Hauses! Dort können wir alles anpflanzen, was uns gefällt. Unser Plan ist es so ziemlich alles, was wir so benötigen, selbst anzupflanzen, angefangen von Kartoffeln und Zwiebeln über Gurken und Futtermöhren bis hin zu Äpfeln und Birnen.

Der Garten bietet eine gute Grundlage, da die Beete schon komplett angelegt sind und außerdem schon Einiges wächst, was wir verarbeiten können z.B. Pflaumen. Über unseren Zaun wuchern noch Brombeeren, Hagebutten und Weintrauben, die wir ebenfalls ernten dürfen. Die Brombeeren sind quasi endlos...ich habe jetzt schon etliche Gläser Marmelade eingemacht und auch schon einige Kilos eingefroren, experimentell habe ich auch noch Brombeer-Likör aufgesetzt, bei dem sich in ca. 3 Monaten entscheiden wird, ob er genießbar ist ;-). Außerdem haben uns unsere Nachbarn schon Äpfel, Mirabellen, Johannisbeeren etc. angeboten :-). Ihr seht also wir werden bestimmt nicht verhungern ;-) und das Pferd auch nicht...

Der Lieblingsmann hat jetzt schon einen Unterstand für 2000l Regenwasser gebaut, damit wir dann auch gießen können, denn fließend Wasser gibt es dort nicht. Jetzt fehlt nur noch eine neue Gartenhütte, die mir der Lieblingsmann übrigens in Schweden-Rot versprochen hat :-)

Aber jetzt habe ich genug geschwärmt, schaut doch einfach selbst...





Kommentare:

  1. Oh, das sieht ja nach einer richtigen "Landwirtschaft" aus!!!! Ich wünsche Euch viel Spaß mit Eurem Stück Land! Na ja und ein Häuschen in Rot ist natürlich der Hit!!!!!
    Ich muss demnächst auch ein paar Brombeeren ernten, die von den Nachbarn zu uns herüber wachsen!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es mit Deinem Blog wieder weiter geht. Ich habe schon jeden Tag drauf gewartet :)
    Viele liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ein großes Projekt was ihr euch da vorgenommen habt. Aber sicherlich macht es auch viel Spaß am Ende die Früchte seiner Arbeit selbst essen zu können :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das macht viel Spaß! Du glaubst nicht welche Mengen an Marmelade ich schon in der Vorratskammer stehen habe :-) und diese Woche warten noch kiloweise Mirabellen auf ihre Bestimmung in Form von Marmelade und Kuchen! :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und jedes Feedback von euch. Auch für Kritik bin ich natürlich immer offen.
Wer sich nicht-öffentlich an mich wenden möchte, kann mir auch eine Email an fraeuleintodoliste AT web PUNKT de senden.
Bitte habt aber Verständnis dafür, dass ich anonyme Kommentare so ganz ohne Namen nicht veröffentliche, da ich finde, dass dies zum guten Ton gehört.